Kunden

Allgemeine Informationen

Zeitarbeit ist gesetzlich geregelt

Zeitarbeit ist eine zeitgemäße Beschäftigungsform und für die Wirtschaft ein unverzichtbares Instrument, um personelle Engpässe zu überbrücken. Vor bald 50 Jahren auf dem deutschen Arbeitsmarkt eingeführt, hat sich die Zeitarbeit heute als eine gefragte Dienstleistung fest etabliert.

Rund eine halbe Million Zeitarbeitnehmer werden nach Angaben des Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen jährlich in den Betrieben eingesetzt.

Im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) von 1972 hat der Gesetzgeber die rechtlichen Grundlagen der Zeitarbeit  festgelegt. Seitdem ist das Gesetz laufend verändert worden, um aktuellen Gegebenheiten Rechnung zu tragen. Die letzte große Änderung erfolgte 2004 durch das Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt. Viele Einschränkungen wurden mit diesem Gesetz beseitigt, im Gegenzug wurden deutschlandweit Tarifverträge eingeführt.

Während der Zeitarbeitnehmer bei dem Zeitarbeitsunternehmen mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag fest angestellt ist, ist er bei dem Kundenbetrieb ein Mitarbeiter für einen genau festgelegten Zeitraum.